Vision 21 – DIE NEUE ERDE

Enthält 20% MwSt. AT
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Das Manifest einer zivilisierten Menschheit

Andreas Klinksiek

 

Seitenanzahl: 212 / Größe: 14,8 cm x 21,0 cm

 

Diese Vision für das 21. Jahrhundert
ist nicht fundamentalistisch – aber fundamental.
Sie reißt das Weltgebäude ein und propagiert eine Revolution,
die die Welt verändern wird.
Diese Revolution wird nicht gewaltsam mit Waffengewalt geschehen,
sondern friedlich im Herzen von jedem Einzelnen.
Dieses Buch möchte einen Beitrag zur globalen Verständigung
über die relevanten Fragen der Gegenwart leisten.
Es hinterfragt den Materialismus als herrschendes Prinzip
zugunsten eines geistigen Fortschritts,
der für die weitere Entwicklung der Menschheit überlebensnotwendig ist.

 

Folgende Bestelllinks verbinden direkt mit dem Verlag TREDITION in Hamburg:

 

Paperback  16,00.- €  (inkl. MWSt.)  ISBN: 978-3-7345-5160-4

Hardcover   24,00.- €  (inkl. MWSt)  ISBN: 978-3-7345-5161-1

eBook  8,00.-  €  (inkl. MWSt.)  ISBN: 978-3-7345-5162-8

Beschreibung

Akademie der Harmonik

 

„Die Revolution, die die Welt verändern wird,

beginnt im Herzen von jedem Einzelnen.“

Vision 21

Einleitung

 

In dieser Zeit der grundlegenden Erneuerung des überholten unzivilisierten Unterdrückungssystems einer materialistischen Weltherrschaft hinterfragen erwachte Menschen überall in der Welt die politischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Bereiche der Gesellschaft und führen die bisherigen Machtstrukturen ad absurdum. Immer mehr Menschen sind zu einem radikalen Neubeginn bereit, der zweifellos nicht mit Waffengewalt und Aggression verwirklicht werden kann, sondern nur durch das innere Erwachen des Einzelnen zu höherem Bewusstsein.
Die hier erläuterten universellen Prinzipien der zukünftigen „zivilisierten Menschheit“ können eine gemeinsame Basis allen ideellen Strebens nach einer besseren Welt schaffen. Dieses „Manifest“ ist die idealistische Wegweisung in eine lebenswerte Zukunft. Sie ist deshalb ideal – und muss es sein – weil es zur Erreichung dieses Zieles keine Halbheiten und Kompromisse geben kann. Denn der Friede lässt sich nur ganz und vollkommen finden. Frei ist ungeteilt frei und die Selbstverantwortlichkeit des Menschen ist – wie die Liebe – absolut. Es werden sich keine Strukturen des unzivilisierten Herrschaftssystems mit hinüber nehmen lassen in die „Neue Erde“.
Der Bruch muss total sein, weil ein glückliches Leben in einer lebenswerten Zukunft im Hier und Jetzt nicht für wenige, sondern nur mit allen Menschen zu verwirklichen ist.
Das Schicksal der Erde und des Lebens auf ihr liegt in unserer Verantwortung. Es ist unsere freie Entscheidung, ob wir den Weg des kollektiven Erwachens wählen – oder es vorziehen, gewaltsam durch Konflikte und Kriege, die niemand wünschen kann – unsanft geweckt zu werden. Im gemeinsamen Erkennen unserer Verantwortlichkeit für diese „EINE Welt“, die kein Besitz Weniger – sondern der Ort unserer aller irdischen Verwirklichung ist, erkennen wir, dass die noch herrschenden Machtstrukturen als Fundament der Zukunft nicht mehr tragen.
Dieses „Manifest einer zivilisierten Menschheit“ kann allen Erwachenden interkulturell, interdisziplinär und interreligiös zur Argumentation und als Zielsetzung dienen.

 

 

Bücher mit Sinn